...einer der schönsten Stadtbezirke Stuttgarts

Suche
Close this search box.

Blaulichtumzug und Führung durch die Feuer- und Rettungswache 5

Einblick in die neue Feuerwache: Emotionale Ankunft, beeindruckende Einrichtung und spannende Details! Erfahre, warum der Umzug der Feuerwehr Stuttgart in die Sigmaringer Straße 115 nicht nur für Möhringer ein besonderes Ereignis war. Lass dich von den Highlights überraschen und entdecke interessante Fakten, wie der Übungsturm und die Rutschstangen, die die neue Wache zu bieten hat. Ein Blick hinter die Kulissen mit Mein Möhringen!
Blaulichtumzug die Feuer- und Rettungswache 5

Feuerwehr Stuttgart bezieht neue Wache: Einzug mit 20 Einsatzfahrzeugen sorgt für emotionale Momente

instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Am 15. Mai war es endlich soweit: Mit einem beeindruckenden Blaulichtkonvoi von 20 Feuerwehrfahrzeugen zog die Feuerwehr Stuttgart in die neue Feuer- und Rettungswache 5 in der Sigmaringer Straße 115 ein.

Dieser Moment war nicht nur für die Möhringer, sondern auch für die Rettungskräfte selbst sehr emotional. Mit großer Freude wurden die Einsatzfahrzeuge der Berufsfeuerwehr, inklusive des Rettungsdienstes, sowie der Freiwilligen Feuerwehr Stuttgart – Abteilung Logistik, empfangen. Zu den Fahrzeugen gehören auch zahlreiche Spezialfahrzeuge wie ein Feuerwehrkran, ein Großraumrettungswagen und diverse Logistikfahrzeuge, die nun ihren Platz in der neuen Wache gefunden haben.

Der spannende Blick hinter die Kulissen!

Nach dem Umzug hatte Mein Möhringen die Gelegenheit, einen Blick in die neue Wache zu werfen. Michael Keppler und Daniel Anand standen bereit und hatten viele spannende Informationen zu berichten.

Sie erzählten zum Beispiel, warum der Übungsturm ein echtes Highlight ist und warum die Rutschstangen in Möhringen besonders schnell sind.

Spannende Einblicke: Entdecke die Highlights der neuen Feuer- und Rettungswache 5

Die Feuer- und Rettungswache 5 setzt neue Maßstäbe mit hochmoderner Brandmeldeanlage

Die Feuer- und Rettungswache 5 ist einzigartig in ihrem Aufbau. Als erste Liegenschaft der Branddirektion ist sie mit einer hochmodernen Brandmeldeanlage ausgestattet.

Besonders bemerkenswert ist, dass diese Anlage sogar für Übungszwecke genutzt werden kann. Daher sind hier sämtliche Meldeanlagen verbaut, die derzeit auf dem Markt verfügbar sind. Diese Ausstattung stellt eine bedeutende Bereicherung für die Feuerwehr dar und ermöglicht es ihr, sich optimal auf verschiedenste Einsatzszenarien vorzubereiten.

Der Übungsturm für Höhenrettung mit erstklassigen Trainingsmöglichkeiten

Der Übungsturm für die Höhenrettung ist ein besonderes Highlight, in das über 3 Millionen Euro investiert wurden. Er ist europaweit einzigartig, wie die AGBF bei ihrem Besuch bestätigt hat.

Der Turm bietet erstklassige Trainingsmöglichkeiten für Höhenretter, darunter einen Kran mit Gondel, einen Klettersteig im Außenbereich mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden und eine Kletterhalle im Innenbereich.

Mit 36 Metern Höhe ermöglicht der Turm vielfältige Übungen vom Abseilen bis zu komplexen Rettungsarbeiten.

Neue Mega-Küche: Freiwillige Feuerwehr mit kulinarischen Talenten

“Wir haben eine richtig große Küche bekommen!”, erzählt Michael Keppler und fügt hinzu: “Eigentlich hatten wir mit dem Katastrophenschutz geplant, zwei separate Küchen zu haben, aber dann wurden sie zusammengelegt. Jetzt haben wir eine riesengroße Küche, die natürlich auch ordentlich geputzt werden muss.

Ich bin total begeistert! Die FF-Logistik kocht bei Großschadenslagen ehrenamtlich, und das verdammt gut – und sie werden von Mal zu Mal besser.”

Top Fitnessstudio für Feuerwehrleute

Richtig klasse geworden ist auch das Sportstudio, findet Michael Keppler und fügt hinzu: “Es gibt sogar eine Freifläche für Gruppensport mit Sportcoaches, die uns einmal pro Woche besuchen. Dann kann sich jeder an den Geräten austoben. Wir haben feste Sportzeiten; normalerweise ist um 16 Uhr Sport auf der Wache angesagt.

Aber bei einem 24-Stundendienst ist es auch zu anderen Zeiten möglich. Am Wochenende ist das Studio auch richtig gut besucht. Der alte Sportraum im Keller war ohne Licht und ziemlich heruntergekommen. Sport ist für uns Feuerwehrleute essenziell. Körperliche Fitness gehört einfach zum Beruf dazu.”

Neue Wache bietet verbesserte Ruhebereiche und Gästezimmer mit besonderen Vorzügen

Im Ruhebereich, dem sogenannten Hotelgeschoss, gibt es Umkleidebereiche und Ruheräume. Diese sind im Vergleich zur alten Wache deutlich verbessert: statt drei Bettzimmern gibt es nun 36 Einbettzimmer für normale Mitarbeiter. Die Fenster sind gut isoliert, wodurch es sehr ruhig ist. Zusätzlich gibt es zwei besser ausgestattete Leitungsdienstzimmer mit Fernsehern. Der Rettungsdienst hat sieben eigene Ruheräume, und es gibt spezielle Räume für Notärzte. Zwei Gästezimmer für Referendare bieten Hotelqualität mit eigenem Bad, größerem Bett, Fernseher und Einbauküche. Diese Gästezimmer sind die einzigen, in denen der Alarm ausgeschaltet werden kann.

Die Feuerwehr-Rutschstangen: Vom Gold zum Edelstahl, aber schneller als je zuvor

Auch bei den berühmten Rutschstangen weiß Michael Keppler Interessantes zu berichten und blickt etwas wehmütig auf die silberne Stange:

“Bei der Feuerwehr-Rutschstange unterscheiden wir uns von anderen Feuerwehren: Alle Gebäude in Stuttgart haben Messing-Rutschstangen, die golden sind. Wir wurden auf Edelstahl downgegradet, aber dafür rutschen wir schneller” (lacht).

Topmoderner Lehrsaal und steigende Personalkapazität

Richtig stolz ist Michael Keppler auf den topmodernen Lehrsaal: “Er entspricht genau den Anforderungen, die wir stellen. Aktuell sind wir 25 Personen pro Schicht, doch mit einem zusätzlichen Personalaufwuchs von 5 wird es langsam eng. Sobald wir jedoch die 30-Personen-Marke erreichen, wird es wirklich knapp. Das Brandschutzkonzept von Stuttgart 21 hat einen solchen Zuwachs erforderlich gemacht. Das bedeutet, dass wir insgesamt 100 Personen auf die Wachen verteilen müssen.

Eng wird es auch bei den Spinden für Feuerwehr und Rettungsdienst, die bereits zu 99 % belegt sind.”

Voll ausgestattete Fahrzeughalle

Die Fahrzeughalle des Rettungsdienstes bietet Platz für ein S-RTW (Schwerlast-Rettungswagen) sowie zwei Notarztfahrzeuge und zwei RTWs (Rettungstransportwagen).

Wobei die Fahrzeuge des Ersteinsatzes (Löschzug und Rettungsdienst) direkt zur Sigmaringer Straße ausrücken, während die Sonderfahrzeuge aus Lärmschutzgründen über den Innenhof fahren.

Ein Blick hinter die Kulissen: Mein Möhringens Eindrücke von der neuen Feuer- und Rettungswache in Stuttgart

Die Feuer- und Rettungswache 5  präsentiert sich als hochmoderner Standort. Es ist erstaunlich zu sehen, wie die Feuerwehr es früher im alten Gebäude in Degerloch im Industriegebiet Tränke personell und logistisch bewältigen konnte.

Es dauert eine Weile, sich in dem neuen Gebäude zurechtzufinden, da alle Gänge und Stockwerke noch gleich aussehen. Das Team wird sich bestimmt schnell und gut einleben.

Mein Möhringen sagt danke für die tolle Führung und wünscht eine schöne Zeit an ihrem neuen Standort in Möhringen!

Lust bekommen, die neue Feuerwache zu besuchen? Dann müsst ihr euch noch etwas gedulden. Aktuell steht die weitere Inbetriebnahme der neuen Feuer- und Rettungswache 5 sowie die umfangreichen Vorbereitungen auf die Fußball-Europameisterschaft im Vordergrund. Daher werden derzeit leider keine Führungen angeboten. Für das Frühjahr 2025 ist dann ein Tag der offenen Tür geplant.
Ältere Beiträge
Blaulichtumzug die Feuer- und Rettungswache 5
Feuerwehr
Thomas Santamaria

Blaulichtumzug und Führung durch die Feuer- und Rettungswache 5

Einblick in die neue Feuerwache: Emotionale Ankunft, beeindruckende Einrichtung und spannende Details! Erfahre, warum der Umzug der Feuerwehr Stuttgart in die Sigmaringer Straße 115 nicht nur für Möhringer ein besonderes Ereignis war. Lass dich von den Highlights überraschen und entdecke interessante Fakten, wie der Übungsturm und die Rutschstangen, die die neue Wache zu bieten hat. Ein Blick hinter die Kulissen mit Mein Möhringen!

Weiterlesen »
BloggerIn
Beiträge

Wie wir alle mithelfen können und was die Stadt tut – Ein Rückblick auf den Umwelt-Aktionstag

Entdecke die Zukunft des Umweltschutzes! Vom Essen ohne Fleisch bis zur Installation von Solaranlagen – beim Umwelt-Aktionstag in Stuttgart wurden praktische Tipps und innovative Ansätze vorgestellt, um unseren ökologischen Fußabdruck zu verringern. Am Umwelt-Aktionstag konntest du erfahren, wie du als Einzelner einen Unterschied machen kannst und welche Maßnahmen die Stadt Stuttgart ergreift, um dem Klimawandel entgegenzutreten.

Weiterlesen »